Evelyn



Wir wollen ja unser Pulver nicht zu früh verschießen und immer wieder über ein Buch berichten, das es noch nicht zu kaufen gibt...ja, leider erscheint "Taschen für Fashionistas" erst nächstes Jahr- wir können es kaum erwarten!!! Dennoch ich möchte die Gelegenheid nutzen hier einmal Evelyn Breuers vorzustellen: Die Textildesignerin hat für dieses Buch alle Dessins entworfen, insbesondere das auf dem Titel-Cover und als Teil unseres Teams das ganze Projekt vom Anfang bis Ende betreut.
Um unserem Bagstage-doppeldeutigen Namen auch alle Ehre zu machen, gibt es jetzt ein behind the scenes Interview mit Ihr:


Foto: Yvonne Sieler

Name:

Evelyn Breuers

Alter:

26

Wo wohnst du?

In Gangelt, einem kleinen Kaff nahe der niederländischen Grenze.

Welche Ausbildung/Studium hast du?

Ich habe einen Bachelor als Textildesignerin

Wo hast du studiert?

An der Kunstakademie in Maastricht

Warum ausgerechnet Textildesign?

Ich war immer schon diejenige, die bei den Matheaufgaben nur Bahnhof verstand. Bei kreativen Dingen ging mir immer alles leicht von der Hand. Deshalb hab ich mich für ein Studium an der Kunstakademie und schließlich für Textildesign entschieden. Wie beinahe jeder wusste ich zuerst auch nichts mit dem Begriff Textildesign anzufangen. Die frage: Du machst dann also Klamotten wurde mir nicht nur einmal gestellt. Mir gefällt, dass ich mich als Textildesignerin eigentlich mit Allem mal befassen muss. Von Illustrationen, Farbkarten und Dessins, bis hin zu Konzeptentwicklung, Produktentwurf ist Alles mal dabei. Schwer zu sagen, wo man sich da spezialisiert.

Wie bist du zu Nani Coldine gekommen?

Über das Internet; genauer gesagt über die Seite Fashion United

Was ist deine Aufgabe beim aktuellen Buchprojekt?

Alles Mögliche. Angefangen mit Recherchen, dem Ersinnen von Interviewfragen und der Umschreibung von Taschentypen, bis hin zum Skizzieren der einzelnen Schritte der Taschen und der Werkzeuge, sowie dem Entwurf von Dessins für den Turnbeutel und das Buch.

Welche Tasche gefällt dir am besten?

Die Materialbearbeitung auf der Rosenapplikationstasche gefällt mir sehr gut. Ansonsten sind die Taschen mit den hübsch gemusterten Stoffen aus dem Kapitel Herzallerliebst, sowie die Jeans Clutch meine Favoriten. Ab und zu sieht man doch gerne Umweltbewusstsein und die Jeans Clutch ist eine perfekt recyclete Jeans. Außerdem erinnert sie mich mit der Leinwandbindung an ein mir aus dem Studium noch bestens Vertrautes Handwerk. Ja, erwischt, vielleicht stammt die Idee zu dieser Tasche von mir.

Welche Tasche hat dir den letzten Nerv gekostet?


Naja, den letzten Nerv wäre vielleicht etwas übertrieben. Aber die erste Tasche zu skizzieren war für mich eine Herausforderung und ganz schön knifflig. Unser erstes Modell war die Hirschtasche. Ich wusste zum Beispiel nicht wie viele Schritte man zeichnen muss, damit dem Leser das Erstellen der Tasche deutlich wird. Dann kam uns die Idee die passenden Werkzeuge an nötigen Stellen einzufügen und damit wurde einiges leichter und verständlicher. Ich denke wir haben eine gute Lösung gefunden die dem Leser gefallen wird.

Welche Tasche gehört bei dir auf jeden Fall in den Kleiderschrank?

Bei mir, als altem Farbjunkie, darf die bunt gemusterte, große Tragetasche in die nahezu alles reinpasst, nicht fehlen. Ebenso verliebt bin ich in Uromas schwarze, komplett mit Pailletten besetzte Clutch und ein seidenes, mit kleinen Spiegelchen besetztes Täschchen aus dem fernen Indien. Leider kommen die letzten beiden Schmuckstücke bei mir, auf Grund von Bequemlichkeit viel zu selten zum Einsatz.

Was glaubst du wird im nächsten Jahr ein Taschen Must Have?

Also, Da in den letzten Jahren die riesigen Shopper voll im Trend lagen wird’s in den nächsten Jahren nur noch kleine Clutches zu kaufen geben. Ne mal im ernst. Ich bin doch nicht das Taschenorakel. Meiner Meinung nach sollte man, ob Trendy oder nicht, die Tasche tragen, mit der man sich wohlfühlt und die zu einem passt. Ob groß oder klein, rund oder eckig, bunt oder schwarz, da sollte man sein eigener Stilberater sein.

Vielleicht ist unser Buch da ein kleines bisschen hilfreich.


Evelyn hat übrigens auch einen E-Shop mit liebevoll handgefertigten Kleinigkeiten (Das Memory-Spiel ist mein Favorit):




2 Response to Evelyn

Anonym
20. Dezember 2010 um 19:45

Interessantes Interview...schön auch mal zu erfahren was sich die Macher im Detail bei ihren Projekten denken.
Ich kann es kaum erwarten mehr zu eurem "Taschen für Fashionistas" Buch zu erfahren.

25. April 2011 um 15:43

Hmmm for some reason only half the post can be seen. I tried reloading but still same.

cheap cialis

Kommentar veröffentlichen

 

Converted To Blogger Template by Anshul Theme By- WooThemes